Hintergrundbild

Werner Haas

 Werner Haas - künstlerischer Leiter


Werner Haas wurde 1950 in Oberndorf am Neckar geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Gesang bei Kammersänger Alfred Pfeifle in Stuttgart, später bei Prof. Helmut Melchert und Prof. Hans Kagel an der Hamburger Hochschule für Musik und darstellende Kunst. Musikwissenschaftliche und musikpädagogische Studien schlossen sich an, ebenso Chorleitung (Prof. Klaus Vetter) Orchesterleitung (Gisela Jahn) Klavier- und Hornstudium.
 
Werner Haasʼ Interesse galt nach den erfolgreich abgeschlossenen Studien bald auch dem Komponieren, das sich zu einer großen Leidenschaft entwickelte.
 
2007 wurde die Uraufführung seines ersten Musicals " COURAGE " in Bielefeld enthusiastisch gefeiert. An vielen Orten finden seine Liedkompositionen großen Anklang, so auch am 15. Juni 2013 in Tokio bei einem Konzert der dortigen Musikhochschule in der Deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens.  Ebenso ist er seit 1975 ein leidenschaftlicher Dirigent und seit 1982 ein unermüdlicher Musikpädagoge.
 
Schon in der Hamburger Zeit (1971-1983) verschrieb sich Werner Haas dem Chorgesang, war Mitglied im Vorstand des Hamburger Sängerbundes und Bezirkschorleiter von 23 Chören. 1985 gewann er mit einem süddeutschen Chor bei einem Chorwettbewerb einen 1. Preis und gründete bald darauf einen Chorleiterchor, der überregional auf sich aufmerksam machte. Ebenfalls war Werner Haas Gründungschorleiter des Landeschores der Baden-Württembergischen Waldorfschulen, mit denen er große Chorprojekte durchführte. Nach musikalischen Stationen in Leipzig, Chemnitz und Bielefeld zog es ihn 2008 nach Chemnitz zurück.

Er gehörte hier zunächst neben seiner musikpädagogischen Tätigkeit an der Waldorfschule Chemnitz zu den Gründern des Vereins zur Förderung der Küchwaldbühne e. V.. Er war dessen 1. Vorsitzender, Regisseur und musikalischer Leiter. Am 23.05.2009 gründete Werner Haas Cappella Cantorum zu Chemnitz e. V..
 
 
 

Aufgeführte Chorwerke, Opern, Messen

(Auswahl)

 
 

Werk: Carmina Burana

Komponist: Carl Orff

  • aufgeführt in Stuttgart, Heidenheim, Schwäb. Gmünd, Bielefeld

 

Werk: Dido and Aeneas (Oper)

Komponist: Henry Purcell

  • Heidenheim, Graz (Musikhochschule), Stuttgart, Bielefeld

 

Werk: Alexander Nevsky

Komponist: Sergei Prokofieff

  • Winterbach, Böblingen, Stuttgart (Christophorus Symphonie Orchester Stuttgart)

 

Werk: Gloria

Komponist: Francis Poulenc

  • Winterbach, Böblingen, Stuttgart (Christophorus Symphonie Orchester Stuttgart)

 

Werk: Zauberflöte

Komponist: W. A. Mozart

  • Heidenheim, Chemnitz, Bielefeld

 

Werk: Die Schöpfung

Komponist: Josef Haydn

  • Heidenheim

 

Werk: 700 Intellektuelle beten einen Öltanker an

Komponist: Carl Orff, Text: Bertolt Brecht

  • Heidenheim

 

Werk: Weihnachtsoratorium

Komponist: Wolfgang Krutzsch (Leipzig)  Uraufführung

  • Chemnitz 1996 (mit Musikern des MDR und des Gewandhauses zu Leipzig)

 

Werk: Courage (Musical)

Komponist: Werner Haas

  • Bielefeld (Uraufführung)

  • Bleicherode (Thüringen)

 

Werk: Anatevka (Musical)

Komponist: Jerry Bock

  • Heidenheim, Leipzig, Dresden, Berlin, Stuttgart, Chemnitz, Ulm u. a.

 

Werk: Requien (Requiem in c-moll, Requiem in d-moll, Psalm 150)

Komponisten: Luigi Cherubini, Gabriel FauréCesar Franck

  • Reutlingen, Heidenheim, Graz, Bielefeld

 

Werk: Jagdlieder

Komponist: Robert Schumann

  • Hohenzollern-Sigmaringen  (Hornquartette der Württembergischen Staatsoper Stuttgart und des Ulmer Theaters)

 

Werk: 4 Gesänge für Frauenchor, 2 Hörner und Harfe

Komponist: J. Brahms

  • Heidenheim (Hornquartette der württ. Staatsoper und des Ulmer Theaters)

 

Werk: Männerchorwerk

Komponist: Franz Schubert

  • Süddeutschland, Hamburg

 

Werk: Magnificat

Komponist: Arvo Pärt

  • Heidenheim

  

Werk: Misa Criolla

Komponist: Ariel Ramirez

  • Heidenheim, Stuttgart, Graz, Bielefeld, Chemnitz